Was sind ETFs?

    Was zur Hölle sind bitte ETFs? Zunächst einmal ist ETF die Abkürzung für Exchange Traded Funds. Aha..spannend! Ja ist es auch! 🙂 

    Wovon du bestimmt schon mal gehört hast, ist der DAX. Ja, kennste? Na sag ich doch! DAX ist erstmal auch nur eine Abkürzung für Deutscher Aktienindex. Und was macht dieser Deutsche Aktienindex? Im DAX wird die Entwicklung der 30 größten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes abgebildet. Dazu gehören beispielsweise BASF, Bayer, Adidas und Co. Der DAX fasst quasi alle diese Unternehmen in einem Wert, einem Index zusammen. Diese Kennzahl dient nun dazu die Wertentwicklung genau dieser 30 größten börsennotierten Unternehmen zu beobachten. Sprich geht es einem oder mehreren Unternehmen aus diesem Index schlecht, sinkt dieser. Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche. Da es sich aber um eine Zusammensetzung aus 30 Unternehmen handelt, heißt das auch, dass wenn es einem Unternehmen schlecht geht, sich ein anderes aber ganz hervorragend entwickelt, sich diese Aspekte gegenseitig ausgleichen. Macht also ein Unternehmen schlapp, sinkt nicht direkt der gesamte Index in den Keller. War doch bis hierhin schon mal gar nicht so kompliziert 🙂

    Unsplash / Markus Spiske / 2019

    ETFs bilden einen Index nach

    ETFs machen im Prinzip das Gleiche wie der DAX – sie bilden einen Index nach. In den DAX an sich kann man aber nicht investieren. Was machst du also nun, wenn du unbedingt in die deutsche Wirtschaft investieren willst? Richtig! Du schnappst dir den entsprechenden ETF, wie beispielsweise den iShares Core DAX UCITS ETF (DE). So ist es dir möglich gleichzeitig Anteile an 30 verschiedenen Unternehmen zu erwerben, ohne dabei das Risiko einzugehen nur auf ein Pferd zu setzen. Warum du aber dein Geld vielleicht nicht ausgerechnet in DAX ETFs anlegen solltest, erkläre ich später noch mal. Ach und mach dir keine Gedanken über die komischen Bezeichnungen. Sieht auf den ersten Blick ein bisschen verwirrend aus, so kompliziert ist es aber gar nicht. Versprochen! 😉

    Jedoch ist das nur ein Beispiel für einen ETF. ETFs können sehr vielfältig und breit gefächert sein. So gibt es beispielsweise auch den MSCI World, der die Entwicklung von über 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern abbildet. Oder auch den MSCI Emerging Markets, der die Entwicklung der wichtigsten Schwellenländer widerspiegelt.