Wie funktioniert die Börse?

    Um dir die Börse mal bildlich vorzustellen, denken wir mal an einen Flohmarkt. Die sind hier in Berlin ja recht häufig vertreten. Auf diesem Flohmarkt schlenderst du jetzt entspannt entlang und triffst auf einen Stand. An diesem Stand gefällt dir eine Schallplatte besonders gut, die du schon immer haben wolltest.

    Es besteht bei dir ein Bedarf, diese Schallplatte zu besitzen. Du bist die Nachfrage. Das Besondere beim Flohmarkt ist ja, dass du nicht wie im Supermarkt einen vorgegebenen Preis bezahlst, sondern mit dem Verkäufer verhandeln kannst. Er macht dir ein Angebot. So kommen auf einem Markt ein Käufer (das bist du) mit einer Nachfrage und ein Verkäufer mit einem Angebot zusammen und verhandeln über den Preis einer Ware.

    Wenn du dir jetzt an Stelle der Schallplatte eine Aktie vorstellst, bist du plötzlich, anstatt auf dem Flohmarkt, an der Börse. Hier kann jedoch jeder Verkäufer und Käufer sein. Es gibt unterschiedliche Arten von Börsen. Die, mit der wir uns hier beschäftigen ist die Wertpapier-/Aktienbörse, an der Aktien und Anleihen gehandelt werden.

    Titelbild: Unsplash / Chris Liverani / 2019

    Preisfindung an der Börse

    Natürlich können Anteile von Unternehmen auch außerhalb der Börse gehandelt werden, aber das Besondere bei der Börse ist, dass diese reguliert und standardisiert ist. Sie unterliegt also strengen Regeln. Die Kurse werden dabei so festgelegt, dass ein möglichst hohes Handelsvolumen entsteht, das heißt, dass die Preise so ausgerichtet werden, dass möglichst viele Verkäufer und Käufer auf einen Nenner kommen.

    Wie funktioniert der Börsengang?

    Damit ein Unternehmen an der Börse gehandelt werden kann, werden folgende Schritte unternommen.

    1. Unternehmen gibt Auftrag an Investmentbank, um Börsengang vorzubereiten
    2. das Unternehmen wird bewertet, um Kurs festzulegen
    3. bei der sogenannten Road Show werden Vorschläge von Investoren (Investmentfonds) für Aktienpakete eingesammelt
    4. dann wird entschieden an wen der Zuschlag geht und die Aktienpakete werden verkauft

    Dies passiert alles vor dem eigentlichen Börsenhandel. Erst dann wird die Aktie über die Börse gehandelt.