Was ist ein Online Broker?

    Wenn du an der Börse aktiv werden möchtest und das auch noch eigenständig tun willst, also ohne einen Bankmitarbeiter, kommst du um einen Online Broker nicht herum. Was genau ein Online Broker ist und was du damit alles machen kannst, erkläre ich dir hier.

    Der Online Broker ist im Prinzip die Verbindung zwischen dir und der Börse. Durch ihn wird dir ermöglicht Aktien, Anleihen und Fonds zu kaufen, ohne, dass du dabei mit einem Bankberater sprechen musst. Deinen Wertpapierhandel kannst du so ganz bequem von zu Hause abwickeln und dieser ist schnell mit wenigen Klicks erledigt. Viele Direktbanken, wie zum Beispiel ING-Diba, comdirect oder die consorsbank sind auch gleichzeitig Online-Broker. Das bedeutet du kannst dort neben einem Tagesgeld- oder Girokonto auch ein Depot eröffnen. Eine Direktbank kommt ohne Filialen aus und wickelt alle Geschäfte online ab. So kannst du als Kunde zusätzliche Kosten sparen, verzichtest dabei aber auf den Service von Beratern vor Ort und einem breit angelegten Netz von bankeigenen Automaten.

    Es gibt auch reine Online-Broker wie beispielsweise onvista. Wenn du bereits online Banking betreibst, kannst du dir die Oberflächen und Funktionen so ähnlich vorstellen. Keine Angst bei der Auswahl eines geeigneten Online Brokers. Es gibt zwar zahlreiche Anbieter, aber diese unterscheiden sich nicht so grundlegend voneinander, dass du dabei viel falsch machen kannst.

    Damit du trotzdem ein paar Anhaltspunkte hast, um den besten Broker für dich auszuwählen, habe ich hier noch einige Kriterien für dich, auf die du bei deiner Entscheidung achten solltest.