Dein Ziel in Zahlen

    Dein Ziel in Zahlen

    Bei der Visualisierung deiner Ziele hast du dir genau vorgestellt, wie dein zukünftiges-Ich die Erfüllung deiner Wünsche erleben wird. Doch diese Wünsche brauchen auch harte Fakten und zwar: Geld und Zeit. Zwei Zahlen sollten am Ende deiner Überlegung in deinem Kopf verankert sein: Wie groß muss dein Vermögen sein und bis zu welchem Zeitpunkt möchtest du dieses zusammen haben.

    Welche Summe benötigst du, um dir deinen Traum zu erfüllen?

    Beispielhaft können wir ja mal annehmen, dass du gern im Alter von 55 Jahren mit dem Arbeiten aufhören möchtest. Dazu benötigst du circa 1.500 EUR im Monat, um davon leben zu können. Insgesamt pro Jahr sind das dann 18.000 EUR. Wie gesagt alles nur ein Beispiel, das hängt natürlich alles von deinen individuellen Zielen und Wünschen ab. Die gibts leider nicht ohne, dass der Staat auch was davon abhaben will. Auf Kapitalanlagen werden pauschal 25% Abgeltungssteuern plus 5,5% für den Solidaritätszuschlag berechnet. Fühlst du dich einer Religionsgemeinschaft zugehörig, fallen je nach dem noch maximal 9% Kirchensteuer zusätzlich an. Der Einfachheit halber lasse ich den Sparer-Pauschbetrag und die individuellen Gegebenheiten beim persönlichen Steuersatz weg. Aufs Jahr gesehen bedeutet das also, dass du nicht nur 18.000 EUR aus deinen ETFs quetschen musst, sondern aufgerundet 23.500 EUR.

    Zusätzlich stellen wir uns mal vor, dass du weitaus intelligenter bist als ich und dein Geld nicht nur für Klamotten ausgegeben hast, sondern bis zu deinem 30. Lebensjahr schon 50.000 EUR ansparen konntest. Damit startest du jetzt im Alter von 30 Jahren. Bleiben dir also noch 25 Jahre bis zu deinem vorzeitigen, selbstgewählten Ruhestand. Bitte lass dich auf keinen Fall entmutigen, wenn deine Zahlen hier anders aussehen. Es gibt keine Altersgrenze, um sich mit seinen Finanzen zu beschäftigen. Bis zu deinem tatsächlichen Renteneintrittsalter, aktuell mit 67 Jahren, benötigst du also noch 282.000 EUR. Natürlich ist dein Leben mit 67 Jahren noch lange nicht vorbei und du musst eine Rentenlücke von 1.000 EUR schließen. Dir ist ein langes und wundervolles Leben beschert, also packen wir auf die 67 noch mal 20 Jahre drauf. Macht dann noch mal 304.800 EUR on top.

    Inflation und Kosten solltest du mit einbeziehen

    Zusammengenommen sind wir dann bei 586.800 EUR. Hinzu kommt die Inflation, die in den letzten 10 Jahren durchschnittlich bei 1,3% lag. Die durchschnittliche Rendite des MSCI World lag in den letzten 10 Jahren bei 8%. Davon ziehen wir mal die Inflation (vor Kosten und Steuern) ab und landen dann bei 6,7%. Dann kostet dich auch der ETF ein wenig, aber natürlich viel weniger, als, wenn du aktiver Anleger wärst. Also nochmal etwa 1-2%. Bleiben am Ende 5,7% und um auf der sicheren Seite zu sein, kannst du hier mit 5% rechnen. Die Steuern haben wir ja bereits mit einbezogen.

    Damit du das jetzt nicht alles selbst wie wild in Excel-Tabellen eintippen musst, hat da jemand schon mal was vorbereitet. Dafür gibt es beispielsweise diesen Sparplan Rechner: http://www.offerio.de/sparplan-rechner.php

    Geben wir jetzt mal diese ganzen hypothetischen Daten ein, kommen wir auf folgendes Ergebnis:

    Puhhh, dann landen wir bei einem knackigen Sparbetrag von rund 710 EUR pro Monat. Ok, das klingt jetzt erstmal ein bisschen viel, aber wir haben uns hier ja auch ein hohes Ziel gesteckt und zwar mit 55 aufzuhören zu arbeiten. Wenn das alles gar nicht deinen Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht, probier gern selbst mal ein bisschen mit deinen Zahlen herum. So kannst du ganz einfach und schnell berechnen, wie hoch deine Sparrate oder wie lang dein Anlagehorizont sein sollte. Das Schöne ist, dass du nun eine genaue Zahl vor Augen hast. Du weißt genau wo du hinwillst!