Sollte ich trotz Allzeithoch investieren?

    Feb 25, 2021

    Sollte ich trotz Allzeithoch an der Börse investieren?

    Wer in den letzten Tagen und Wochen häufiger einen Blick in sein Depot geworfen hat, wird festgestellt haben, dass die grünen Zahlen in ungeahnte Höhen geklettert sind. Mal mehr, mal weniger ließ sich zumindest eine positive Entwicklung bei vielen Indizes beobachten. In den Medien wurde der Schrei nach einem sogenannten “Allzeithoch” laut. Was genau ein Allzeithoch ist und warum du trotzdem unbedingt weiter investieren solltest, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

    Titelbild: Unsplash /  MayoFi / 2021

    Was ist ein Allzeithoch?

    Im Grunde bedeutet Allzeithoch oder All-time-high nur, dass eine Aktie, ein Wertpapier oder auch ein Index seinen bisher höchsten Stand erreicht hat. Dabei können logischerweise nur die vergangenen Daten herangezogen werden, um die aktuellen Werte daran zu messen. Deshalb spricht man hier auch vom historischen Allzeithoch. Nichtsdestotrotz ist die Bezeichnung “Allzeithoch” keine Bewertungskennzahl. Das bedeutet, auch, wenn es dir erstmal widersprüchlich erscheinen mag, dass ein Allzeithoch kein deutliches Anzeichen dafür ist, dass der Markt überbewertet ist, noch, dass Aktien besonders teuer sind. Ein Allzeithoch besagt nur, dass der Kurs gerade so hoch steht, wie nie zuvor.

    Was ist ein Allzeithoch?

    Bild: Unsplash / George Drachas / 2021

    Sollte ich trotz Allzeithoch investieren?

    Zur Veranschaulichung würde ich hier mal den MSCI World heranziehen. Wenn wir uns diese Übersicht des Aktienindexes der letzten drei Jahre anschauen, sehen wir, dass dieser sich schon des Öfteren in einem Allzeithoch befunden hat. Zu diesem Zeitpunkt (beispielsweise Q3 2018), als sich gerade ein Pik in den Kursen zeigte, konnten wir gar nicht wissen, ob dieser in Zukunft nicht noch höher sein würde. So wie wir auch im aktuellen Allzeithoch nicht sagen können, wie weit die Kurse noch steigen. Anders gesagt, die Kurse lassen sich nur rückwirkend mit Sicherheit analysieren. Niemand kann in die Zukunft schauen. Befinden wir uns also gerade in einem Allzeithoch, sind die aktuellen Werte ja einfach nur höher, als die vergangenen. Ob dieses Hoch jedoch auch das Höchste ist, das wir je erleben, ist völlig unklar. Völlig unklar ist auch, ob danach ein Kurseinbruch folgt. Aus diesem Grund solltest du nach wie vor weiter investieren. Stell dir mal vor, wie sehr du dich geärgert hättest, wenn du einfach aufgrund eines Allzeithochs in Q3 2018 nicht mehr nachgekauft hättest. Genauso verhält es sich nun mit dem Allzeithoch in 2021. Mit einer langfristigen Anlagestrategie kannst du starke Schwankungen, sowohl positive als auch negative, ausgleichen. Denn eines ist auf jeden Fall sicher, an der Börse wird es immer Auf und Abs geben.

    MSCI World 3 Jahre

    –  “Allzeithoch” ist keine Bewertungskennzahl

    –  das Allzeithoch sagt nicht aus, ob ein Markt überbeweret ist

    –  eine langfristige Anlagestrategie kann Schwankungen in beide Richtungen ausgegleichen

    Inhalte werden geladen