Neues Jahr – neue Ziele

    Ich bin eigentlich kein Freund von Neujahrsvorsätzen oder Ähnlichem. Mit dem Shoppen habe ich auch mitten in der Woche in einem beliebigen Monat aufgehört. Jedoch finde ich, dass dieses Datum ein guter Zeitpunkt ist, seine bisherigen Ziele zu überdenken und sie neu auszurichten. Daher habe ich den Jahresbeginn genutzt, genau dies zu tun. Wie du deine Ziele richtig formulierst, liets du hier.

    Wissen erweitern

    Nachdem ich nun meine Einstellung gegenüber dem Sparen und das Einkaufen von Dingen grundlegend geändert habe, merke ich wie sich auch andere Bereiche meines Lebens verändern. Dazu gehört auch das Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung. Ich habe schon immer gern gelesen, jedoch eher Romane. Seit einigen Jahren habe ich auch das Hören von Büchern für mich entdeckt, weil es für mich einfach unheimlich praktisch ist. Während ich mich beispielsweise morgens fertig für den Tag mache, kann ich gleichzeitig ein Buch verschlingen. Für mich einfach ideal. Im Auto klappt das für mich meist eher weniger, da mich der Stadtverkehr dann doch zu sehr ablenkt. So kann ich über das Jahr verteilt trotzdem gut und gerne 60 Bücher lesen beziehungsweise hören. Wenn es mal ein bisschen kompakter sein soll, stelle ich das Hörbuch einfach auf 1,5-fache Geschwindigkeit. Spart nicht nur Zeit, sondern bereitet mir auch größeren Hörgenuss, da der Sprecher schneller auf den Punkt kommt. Merkt man, dass ich manchmal etwas ungeduldig bin? 😉 Dabei von den gehörten Büchern auch etwas hängen bleibt, werde ich mir zukünftig immer mal ein paar Notizen dazu machen und zusammenfassen, was ich aus daraus lernen konnte. Vielleicht kannst du daraus auch was für dich mitnehmen oder möchtest das Buch sogar selbst lesen.

    Neue Ziele für meine Finanzen   

    Das alte Jahr ist rum, ein neues steht in den Startlöchern. Zeit einmal Bilanz zu ziehen. Ich habe es bisher geschafft drei Monate lang keine Bekleidung mehr zu kaufen. Ich habe eine Aufstellung meiner Einnahmen und Kosten gemacht und weiß nun wann mir wie viel Geld zur Verfügung steht. Ich habe meine mögliche monatliche Sparrate ermittelt und habe mir überlegt wie ich das Geld am besten aufteile. Wie Risikofreudig bin ich? Welche Strategie ist für meine Beträge die Richtige? Welches Weltportfolio entspricht meinen Bedürfnissen? All diese Fragen habe ich für mich beantwortet und mein letztes Geld in meine ersten ETFs angelegt. Ich habe meine erste kleine Krise durchgemacht, um dann, wie erwartet, festzustellen, dass sich die Kurse, so wie sie sich nach unten bewegt haben, natürlich auch wieder nach oben bewegen. Das war bis hierher schon mal ganz aufregend. Mit dem Start ins neue Jahr will ich jedoch ein bisschen höher hinaus. Wie noch höher? Aber sicher doch!

    Monatliche Sparrate festlegen

    Aber jetzt mal Butter bei die Fische, wie sehen meine Ziele, denn jetzt nun genau aus? Gerechnet auf mein Einkommen wird sich meine monatliche Sparrate nun auf 58% belaufen. Jap genau so viel!

    Aufgeteilt auf mein Tagesgeldkonto und meine ETFs sollen es bis Ende des Jahres auf meinem Tagesgeldkonto 165% mehr werden und in meinen ETFs 220%

    Puhh! Klingt ja fast nach Arbeit was du dir da vorgenommen hast hmm? Ja sicher, geschenkt gibts ja auch nichts und außerdem hab ich richtig Bock drauf. Ich bin wahnsinnig motiviert dieses Ziel zu erreichen. 🙂  

    Taschenkalender für Meilensteine und tägliche To-Dos

    Zunächst einmal habe ich mir schon lange einen Taschenkalender für das neue Jahr besorgt. Echt, son altes Teil, bei dem man noch auf Papier irgendwas einträgt? Ja, echt! Mir hilft das ungemein, um einfach meine täglichen To-Dos festzuhalten und einen Haken hinter zu machen. Is halt son psychologisches Ding und, wenns hilft, why not? Darüber hinaus gibt mir dieses Ding die Möglichkeit meine Meilensteine auf Papier festzuhalten und dazu gehört in meinem Fall jeden Monat eine riesengroße Comic-Sprechblase auf die entsprechende Seite zu malen, in der steht, wie viele Monate ich schon nichts mehr gekauft habe. Jedes Mal, wenn ich so durch dieses Buch blättere, sehe ich was ich schon geschafft habe und das es ja gar nicht mehr weit bis zum nächsten Meilenstein ist. So mache ich es nicht nur bei den Monaten, der Shoppingabstinenz, sondern auch mit meinen geplanten Sparbeiträgen. Dennoch nutze ich neben meinem treuen Freund den Taschenkalender auch meinen anderen Buddy excel, um mal was in Tabellenform zu bringen. Also kein Hexenwerk, nur ein bisschen Plus und Minus hier und ein bisschen Mal und Geteilt dort. Das schaffen wir alle! Nichts wovor man sich drücken muss 🙂 Im Gegenteil so wird alles einfacher.

    Unsplash / Bence Boros / 2019

    Fixkosten weiter reduzieren

    Zusätzlich werde ich weitere Fixkosten reduzieren. Dazu gehört beispielsweise das Fitnessstudio, in das ich fünf Jahre lang sehr regelmäßig gegangen bin, aber das aufgrund der Fahrzeit einfach nicht mehr in den Plan passt. Ersatz können da eventuell die Hanteln zu Hause und eine neue Joggingstrecke bieten. Das muss ich mir aber nochmal überlegen. Versicherungen und Verträge werden innerhalb der Frist überprüft, verglichen und ggf. gekündigt. So ist es mir doch einmal passiert, dass meine Handyrechnung von sonst 9,99 EUR auf satte 40 EUR gestiegen ist, weil mein Vertrag und die damit verbundenen Vergünstigungen ausgelaufen sind. Passiert mir nicht noch mal 😉 Ebenfalls in diese Kategorie gehört mein wunderschönes Smartphone, das ich damals unbedingt haben musste, also unbedingt, UNBEDINGT! Der Aspekt, dass ich mir das eigentlich nicht hätte leisten können, war dabei totale Nebensache. Wozu gibts den diese tollen Verträge wo man einfach zu seinem normalen Handyvertrag das Handy direkt in Raten mit abbezahlt. Super easy! Diese monatliche Rate fällt zum Glück im nächsten Monat das letzte Mal an und dann bin ich diesen Kostenpunkt auch erstmal los.    

     

    Also alle Ziele noch mal zusammengefasst:

    • 3 neue Bücher pro Monat lesen
    • Sparrate 58%
    • keine Bekleidung kaufen

    Das sieht doch machbar aus. Das sind erstmal die drei Ziele, auf die ich mich nun das nächste Jahr konzentrieren werde.